Le Club

Découvrez le club Canal Académie et créez votre compte dès maintenant pour profiter des avantages, des exclusivités, des services...

Découvrir le Club

Österreichische Akademie der Wissenschaften

ITV des HH. Prof. Gerald Stourzh und Michael Metzeltin

L’Institut de France welches die fünf französischen Akademien, wie z. B. die Académie Française, oder die Académie des Beaux-Arts, beherbergt, hat zum ersten Mal ein grosses Treffen der Akademien aller Europäischen Länder vom 21. bis 23. Oktober 2007 in Paris organisiert. So durfte natürlich auch die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) nicht fehlen. Canal Académie hatte zwei eminente Vertreter der ÖAW in unserem Studio zu Gast : H. Prof. STOURZH, Prof. der Geschichte der Neuzeit und H. Prof. METZELTIN, Prof. der Romanistik. beide Mitglied der Akademie und der Universität Wien.


Bookmark and Share

Der historische Hintergrund,

Wann wurde die Österreichische Akademie der Wissenschaften , gegründet ?
Im Jahre 1847 als « Kaiserliche Akademie der Wissenschaften » unter Kaiser Ferdinand I., der sogenannte « Gütige »…
Und welche bedeutende historische Figuren waren zu dieser Zeit ausschlaggebend ?
Und im allgemeinen, welcher war der historische Rahmen in der die ÖAW gegründet wurde ? Ein Jahr vor der Revolution 1848….

Welche Verbindungen führte die Österreichische Akademie mit den anderen « Gelehrtengesellschaften dieser Epoche, wie z.B. der Royal Society, der Académie des sciences oder der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina –die erste Akademie des deutschen Raums)


Funktion und Organisation der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat sich von der « Gelehrtengesellschaft « zur Trägerin moderner Forschungseinrichtungen entwickelt.

Die ÖAW besteht aus zwei « Klassen », 1) der Mathematik- und Naturwissenschaftklasse (math.-nat.), die auch Medizin und Technologie einbezieht, und 2) der philosophisch-historischen « Klasse », die die Geistes-Sozial- und Kulturwissenschaften einschliesst.
Die ÖAW hat zur Zeit (September 2007) 165 « wirkliche Mitglieder, die ein Stimmrecht besitzen, wovon 86 Mitglieder der math .-nat. Klasse, und 79 der phil.-hist.Klasse angehören.

In dieser « Gesellschaft höchster FAchkompetenz, Wer wird zum Mitglied gewählt ?
Gelehrte aus dem In- und Ausland werden zu wirklichen, zu korrespondierenden und zu Ehrenmitgliedern gewählt.

Die ÖAW hat in den letzten Monaten einen der wichtigsten Transformationsprozesse seit 1847 in Angriff genommen :
ein umfangreiches Reformpaket wurde beschlossen : ein stärkeres Heranziehen der jüngeren Wissenschaftlern, unter dem Namen « junge Kurie ». HH. Prof. Stourzh und Metzeltin geben darüber ausführlich Auskunft.

Welche Rolle fällt dem Präsidenten zu ?

Ziele, die die verschiedenen Forschungsprojekte bestimmen ?
(Wenn man sich das Programm der ÖAW ansieht, kann man so unterschiedliche Themen finden, wie « Forschungsreise durch Raum & Zeit – Wie die Wissenschaft Äthiopien und Österreich verbindet –« oder
« Mathematik im Dienste der modernen Medizin », wie auch
« Joseph HAYDN und seine Schüler ».
Ein(...)


© Canal Académie - Tous droits réservés

Notez cette émission :

Pour poursuivre la lecture de cet article et écouter cette émission,
devenez membre du Club pour 25€ par an seulement ! abonnez-vous ici Déjà abonné ? identifiez-vous

Commentaires